OECKL - Die gute Adresse

Personalwechsel

 

 

 


Seit dem 1. September 2019 ist der Wirtschaftswissenschaftler Professor Bernd Fitzenberger, Ph.D. (*1963) neuer Direktor des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung IAB in Nürnberg. Er folgt Joachim Möller, der Ende September 2018 in Ruhestand gegangen ist. Bernd Fitzenberger studierte an der Universität Konstanz und an der Stanford University (USA) Volkswirtschaftslehre, Mathematik und Statistik.
mehr lesen

Auf der Vorstandssitzung des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. BDEW, die am 13.08.2019 in Berlin stattfand, wurde Kerstin Andreae (*1968 in Schramberg/Schwarzwald) vom Vorstand des BDEW zur neuen Vorsitzenden der Hauptgeschäftsführung berufen, nachdem sie zuvor vom Präsidium des BDEW vorgeschlagen worden war. Die Diplom-Volkswirtin wird den Vorsitz des Branchenverbandes zum 1. November 2019 übernehmen.
mehr lesen

Seit dem 22. Juli 2019 ist Matteo Bruni der neue Pressechef von Papst Franziskus. Er übernahm das Amt von Alessandro Gisotti, der es vom 31. Dezember bis 21. Juli interimistisch führte. Die bis dahin aktiven Pressesprecher Greg Burke (US) und Vizesprecherin Paloma Garcia Ovejero (ES) hatten ihre Ämter Ende Dezember 2018 überraschend niedergelegt.
mehr lesen

Am 1. Juli 2019 hat Dr. Stefan Hussy das Amt des Hauptgeschäftsführers der Deutschen gesetzlichen Unfallversicherung e.V. DGUV mit Sitz in Berlin übernommen. Er löste RA Prof. Dr. Joachim Breuer ab, der nach seinem Rückzug aus dem Spitzenverband weiterhin ehrenamtlicher Präsident der Internationale Vereinigung für Soziale Sicherheit IVSS bleiben wird. Dr.
mehr lesen

Am 13. Juni 2018 wurde von der Mitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V. DGAP mit Hauptsitz in Berlin Dr. Thomas Enders (* 21. Dezember 1958 in Neuschlade/Westerwald) zum neuen Präsidenten der DGAP gewählt. Er löste Dr. Arend Oetker ab, der 14 Jahre lang an der Spitze des Vereins stand. Dr. Enders studierte VWL, Geschichte und Politik und war bereits Ende der achtziger Jahre des letzten  als Assistent im Forschungsinstitut der DGAP tätig.
mehr lesen

Dr. Rolf Mützenich hat Politikwissenschaften studiert, zum Thema Atomwaffen promoviert, und dieses Thema hat ihn jahrelang begleitet. Von 2009 bis 2013 war er außenpolitischer Sprecher, seitdem stellvertretender SPD-Fraktionschef. Mützenich setzt sich für eine restriktive Rüstungsexportpolitik ein, er verankerte im Koalitionsvertrag die sogenannte Jemen-Klausel. Länder, die an dem Krieg dort beteiligt sind, sollen keine deutschen Waffen mehr erhalten.
mehr lesen

Denis Bruckmann (geb. 1955 in Strasbourg) studierte Literaturwissenschaft und Informatik an der l‘École nationale supérieure des sciences de l’information et des bibliothèques ENSSIB in Villeurbanne. Als ausgebildeter Kurator arbeitete er zunächst im Verlag „Documentation Française DF“, der im öffentlichen Leben Frankreichs eine besondere Rolle spielt und v.a. zu wirtschaftlichen, sozialen und rechtlichen Themen mehr als 400 Publikationen im Jahr veröffentlicht.
mehr lesen

Wie der Verband der Chemischen Industrie e.V. VCI in seiner Pressemeldung vom 3. April 2019 mitteilte, hat das VCI-Präsidium in Berlin Wolfgang Große Entrup zum Nachfolger von Hauptgeschäftsführer Utz Tillmann bestellt. Dr. Wolfgang Große Entrup (56) wird sein neues Amt mit Wirkung zum 1. Oktober 2019 antreten. Zeitgleich geht Utz Tillmann (65), der die Funktion seit Juni 2008 innehatte, in den Ruhestand.
mehr lesen

Am 20.3. 2019 hat der Sprecherrat des Deutschen Kulturrats einen neuen Vorstand und die Musikwissenschaftlerin Prof. Dr. Susanne Keuchel zur Präsidentin des Kulturrates gewählt. Prof. Dr. Susanne Keuchel, geboren 1966, studierte Musikwissenschaft, Germanistik und Soziologie an der Universität Bonn und der Technischen Universität Berlin. Sie promovierte 1999 bei Helga de la Motte in Berlin zum Thema „Audiovisuelle Musikrezeption im Spielfilm“.
mehr lesen

Die venezolanische Regierung von Präsident Nicolás Maduro hat den deutschen Botschafter zur unerwünschten Person erklärt. Daniel Kriener müsse binnen 48 Stunden Venezuela verlassen, teilte Außenminister Jorge Arreaza mit. Der deutsche Botschafter habe sich in die inneren Angelegenheiten Venezuelas eingemischt.
mehr lesen

1 bis 10 von 93
⟨⟨ 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 ⟩⟩
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Festland Verlag Bonn

Postfach 20 05 61
53135 Bonn, Deutschland

Basteistraße 88
53173 Bonn, Deutschland

Tel. +49- (0) 228 / 362 021
Fax +49- (0) 228 / 351 771
E-Mail verlag@oeckl.de