OECKL - Die gute Adresse

zurück

Andreas Feicht neuer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

  • facebook
  • Twitter

Datum: 30.01.2019

Autor: Dorothea Zügner

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) macht den derzeitigen Chef der Wuppertaler Stadtwerke Andreas Feicht, Jahrgang 1971, zum beamteten Staatssekretär für den Bereich Energie. Er übernimmt das Amt am 1. Februar 2019.

Mit der Berufung Feichts endet eine monatelange Suche, bei der sich Altmaier einige Absagen eingehandelt hat. Bislang hatte Staatssekretär Ulrich Nussbaum die Zuständigkeit für die beiden Energieabteilungen im Ministerium zusätzlich zu seinen anderen Aufgaben übernommen.

Feicht könnte insbesondere dafür sorgen, dass die Anliegen der Stadtwerke im Ministerium noch besser gehört werden. Der studierte Betriebswirt ist seit sechs Jahren Vizepräsident des Verbandes Kommunaler Unternehmen (VKU) und derzeit noch Vorstandsvorsitzender der WSW Energie & Wasser AG, Vorsitzender der Geschäftsführung der WSW Wuppertaler Stadtwerke und Vorsitzender der Geschäftsführung der WSW mobil GmbH.

Beifall kommt aus der Branche der erneuerbaren Energien. Es sei ein „wichtiges Signal“, dass Altmaier einen „ausgewiesenen Praktiker der kommunalen Energiewirtschaft“ berufen habe, heißt es etwa beim Bundesverband Windenergie.

Auf Feicht warten große Aufgaben: Er muss den Ausstieg aus der Kohle einleiten und den Ausbau der Erneuerbaren und der Netze vorantreiben.

Quelle: https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/andreas-feicht-chef-der-wuppertaler-stadtwerke-wird-altmaiers-energie-staatssekretaer/23843010.html?ticket=ST-1358753-IGdiaJLygCA3ZarmeSQp-ap1

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Festland Verlag Bonn

Postfach 20 05 61
53135 Bonn, Deutschland

Basteistraße 88
53173 Bonn, Deutschland

Tel. +49- (0) 228 / 362 021
Fax +49- (0) 228 / 351 771
E-Mail verlag@oeckl.de